Der Sklave

PREIS: KOSTENLOS
SPRACHE DEUTSCH
DATUM 16.07.2018
AUTOR Anand Dilvar
ISBN 3442222354
DATEIGRÖSSE 6,23 MB
FORMAT PDF EPUB FB2
novirus

BESCHREIBUNG DES BUCHES

Klappentext zu „Der Sklave “Die berührende Geschichte einer inneren Befreiung.Unfall. Krankenhaus. Gefangen im Alptraum des Wachkomas. Dieser Situation zunächst hilflos ausgeliefert, wehrt sich der Erzähler gegen sein Schicksal, bis ihm eine Stimme erscheint, ein göttliches Wesen, das ihm Licht am Ende des Tunnels aufzeigt. Im Dialog mit dem Engelswesen reflektiert er die Wendepunkte seines Lebens und erfährt eine friedliche Form der Läuterung. Als er endlich wieder Kontakt mit seiner Familie und seiner Frau aufnehmen kann, ist er ein anderer Mensch geworden.Ein Buch über die zentralen Fragen des Lebens und das, was am Ende wirklich wichtig ist. Eine parabelartige Erzählung, still und doch voll emotionaler Sprengkraft.

TECHNISCHE INFORMATION

Sie können die Der Sklave PDF, ePUB, MOBI Formate von unserer Website lesen und herunterladen. Gutes kostenloses Buch Der Sklave.

... Ländern, werden ihrer Ethnie und ihrer Familie entrissen und in andere ihnen völlig fremde ethnische, sprachliche und soziale Umfelder verpflanzt. Sie stehen außerhalb des Rechts, sind zur Ware verdinglicht beziehungsweise entmenschlicht und werden willkürliche Verkaufs- und Wiederverkaufsgegenstände. Definition, Rechtschreibung, Synonyme und Grammatik von 'Sklave' auf Duden online nachschlagen. Wörterbuch der deutschen Sprache. Der Sklave Calvisius: Um 150 nach Christus waren Teile unseres Landes römische Provinz. Dazu gehörten auch die Städte Köln, Trier und Mainz. Wie dort damals … Sklaven waren in den römischen Städten kaum zu erkennen. Sie trugen häufig die gleiche Kleidung wie die einfachen Bürger. Sklaven, die in angesehenen Berufen arbeiteten hatten ebenfalls die dafür gewohnte Kleidung. Es war den Sklaven auch erlaubt, sich in der Stadt frei zu bewegen und Feste und Feiern aufzusuchen. Den Sklaven wurde vitaminreiche Kost zugeteilt, Haare und Bart geschnitten...