Spiritual Care im globalisierten Gesundheitswesen

PREIS: KOSTENLOS
SPRACHE DEUTSCH
DATUM none
AUTOR
ISBN
DATEIGRÖSSE 4,41 MB
FORMAT PDF EPUB FB2
novirus

BESCHREIBUNG DES BUCHES

Klappentext zu „Spiritual Care im globalisierten Gesundheitswesen “In den Fokus globaler Gesundheitspolitik trat die "spirituelle Dimension" der Gesundheitsversorgung 1983 während der 36. Weltgesundheitsversammlung der WHO. Eine Gruppe von Delegierten, die mehrheitlich aus muslimischen Ländern stammte, forderte, dass die spirituelle Dimension der Gesundheit künftig in der WHO-Politik berücksichtigt werden müsse. Ein Jahr später wurde eine Resolution verabschiedet, die die Bedeutung der "spirituellen Dimension" unterstrich. Was 1984 offiziell in die globale Gesundheitspolitik Eingang gefunden hat, wurde vorbereitet durch medizin- und gesundheitsreformerische Bestrebungen des 20. Jahrhunderts. Zu diesen gehört die von Cicely Saunders initiierte Hospizbewegung. Neben einer historischen Vergegenwärtigung der Genese spätmoderner Spiritual Care gibt der vorliegende Band einen Einblick in aktuelle Entwicklungen im Bereich der Traditionellen Medizin (Afrika und Amazonien), der islamischen Spiritual Care und der Spiritual Care in ostasiatischen Ländern.

TECHNISCHE INFORMATION

Sie können die Spiritual Care im globalisierten Gesundheitswesen PDF, ePUB, MOBI Formate von unserer Website lesen und herunterladen. Gutes kostenloses Buch Spiritual Care im globalisierten Gesundheitswesen.

...eitswesen. Historische Hintergründe und aktuelle Entwicklungen von Peng-Keller, Simon / Neuhold, David (Hg.) Simon Peng-Keller und David Neuhold sind Herausgeber eines Buches mit historischen Hintergründen und aktuellen Entwicklungen zu Spiritual Care im Gesundheitswesen. Der Band vergegenwärtigt die historische Entstehung der spätmodernen Spiritual Care, die ihren Ursprung u. a. in der von Cicely Saunders begründeten Hospizbewegung hat. Ausserdem ... Erfahrungsbericht in der Zeitschrift Spiritual Care 2017; 6(2): 261-263. Der Erfahrungsbericht ist im Rahmen des Moduls Spiritual Care entstanden, das an der Universität Zürich für Medizin- und Theologiestudierende entwickelt wurde. Darin geht es um einen Patienten, der auf jegliche kurative Behandlung verzichtet hatte und von einem ... 7. Buchhinweis 3: «Spiritual Care im globalisierten Gesundheitswesen» Simon Peng-Keller und David Neuhold sind Herausgeber eines Buches mit historischen Hintergründen und aktuellen Entwicklungen...