Teheran, Apokalypse

PREIS: KOSTENLOS
SPRACHE DEUTSCH
DATUM 11.09.2018
AUTOR Amir Hassan Cheheltan
ISBN 3406730310
DATEIGRÖSSE 10,16 MB
FORMAT PDF EPUB FB2
novirus

BESCHREIBUNG DES BUCHES

Klappentext zu „Teheran, Apokalypse “Im Juli 1924 besucht das amerikanische Ehepaar Robert und KatherineImbrie Teheran, ohne jede Vorkenntnisse, der Mann will Fotos bei einerschiitischen Massenzeremonie machen, außerdem einen Hund rettenund kommt bei der anschließenden Rangelei ums Leben. 1953 gelingt esder CIA und dem britischen Geheimdienst, ein subversives Netz unterden Gegnern des demokratisch gewählten persischen Premiers Mossadeghzu knüpfen, und die legitime Regierung wird gestürzt. Es folgen dieSchreckensherrschaft des Schahs und anschließend die der Ayatollahs.1978 kommt ein Großneffe Robert Imbries nach Teheran, um dem gewaltsamenTod seines Onkels nachzugehen, er hat eine Affäre mit derIranerin Min, beide kommen bei einem Anschlag auf ein Restaurantums Leben, das Amerikanern als Treffpunkt diente. 1988 wird Res, einWiderstandskämpfer sowohl gegen das Schah-Regime, der ein Attentatauf einen amerikanischen Militärattaché verübt hat, als auch gegen dieHerrschaft der Mullahs und der Zwillingsbruder Mins, bei den Massenhinrichtungendes Regimes getötet. Die Gewalt hält an.In dicht verwobenen und atmosphärisch und spannend geschriebenenEpisoden erzählt Amir Hassan Cheheltan aus wechselnden Perspektivenvon den Träumen und Traumata eines Landes, das auf einen äußerenFeind und die Rettung von außen fixiert geblieben ist, nachdem es einstseiner historischen Chance beraubt wurde. Einfühlsam und kenntnisreich,zwischen Ironie, Härte und Wehmut schwebend, ist dieser Romanzugleich das Porträt Teherans, einer der Mega-Citys, in denen sich unsereZukunft entscheiden wird.

TECHNISCHE INFORMATION

Sie können die Teheran, Apokalypse PDF, ePUB, MOBI Formate von unserer Website lesen und herunterladen. Gutes kostenloses Buch Teheran, Apokalypse.

... Hass in sechs Episoden | Amir Hassan Cheheltan, Susanne Baghestani, Kurt Scharf | ISBN: 9783406710131 | Kostenloser Versand für alle Bücher mit Versand und Verkauf duch Amazon. Amir Hassan Cheheltan (*1956, Teheran) studierte in England Elektrotechnik, nahm am Irakkrieg teil und veröffentlichte in Teheran Romane und Erzählbände. Zwei Jahre hielt er sich wegen einer akuten Bedrohungslage mit seiner Familie in Italien auf. Cheheltan schreibt außerdem regelmäßig Essays und Feuilletons für die FAZ, die SZ, die ZEIT und andere Medien. Er lebte zuletzt u. a. in Berlin und Los Angeles, inzwischen wieder in Teheran. Es folgen die Schreckensherrschaft des Schahs und anschließend die der Ayatollahs. 1978 kommt ein Großneffe Robert Imbries nach Teheran, um dem gewaltsamen Tod seines Onkels nachzugehen, er hat eine Affäre mit der Iranerin Minâ, beide kommen bei einem Anschlag auf ein Restaurant ums Leben, das Amerikanern als Treffpunkt diente. 1988 wird ... Ein Roman über den Hass i...