Teheran, Stadt ohne Himmel

PREIS: KOSTENLOS
SPRACHE DEUTSCH
DATUM none
AUTOR Amir Hassan Cheheltan
ISBN 3406730299
DATEIGRÖSSE 10,43 MB
FORMAT PDF EPUB FB2
novirus

BESCHREIBUNG DES BUCHES

Klappentext zu „Teheran, Stadt ohne Himmel “Kermat sieht gut aus, ist mutig und brutal. Mit zehn läuft er von zu Hause weg, geht nach Teheran und verkauft seinen Körper. Am Vorabend der Islamischen Revolution schließt er sich einer Gang an, die Bordelle betreibt und gegen unliebsame politische Versammlungen vorgeht. Aus dem Krieg zwischen Iran und Irak schlägt er Kapital, indem er einen Schwarzhandel mit Medikamenten und Lebensmitteln organisiert. Als Dank für die Zerschlagung oppositioneller Gruppen erhält Kermat nach der Revolution den Posten des Direktors in einem berüchtigten Gefängnis für politische Gefangene. Mit Kermat macht Amir Hassan Cheheltan eine ambivalente Figur zum Helden seines neuen Buchs. In ihr kristallisieren sich die Widersprüche des heutigen Iran, von denen der Autor in einer poetischen und berührenden Sprache erzählt. Der Roman erscheint weltweit erstmals in ungekürzter Fassung - die Originalausgabe und die arabische Ausgabe konnten bislang nur zensiert erscheinen.

TECHNISCHE INFORMATION

Sie können die Teheran, Stadt ohne Himmel PDF, ePUB, MOBI Formate von unserer Website lesen und herunterladen. Gutes kostenloses Buch Teheran, Stadt ohne Himmel.

...t ohne Himmel tauchen in diesem Roman wieder auf. Erschreckend für den Leser sind die Schilderungen, was sich im Gefängnis Evin in Teheran vor allem während der islamischen Revolution zugetragen hat. Das Verständnis für die Bevölkerung des Iran wird auf jeden Fall geweckt. Teheran, Stadt ohne Himmel: Eine Chronologie von Albtraum und Tod | Amir Hassan Cheheltan, Kurt Scharf | ISBN: 9783406730290 | Kostenloser Versand für alle Bücher ... Unheimlich ist dem Rezensenten, wie Cheheltan es schaffe, dass der Leser immer wieder an den Punkt komme, Keramat zu "verstehen" und über sich selbst erschrecken müsse. Einfühlen ohne Wohlfühlen scheint dem Rezensenten unangenehmer als komplette Distanz zu sein. Kerâmat sieht gut aus, ist mutig und brutal. Mit zehn läuft er von zu Hause weg, geht nach Teheran und verkauft seinen Körper. Am Vorabend der Islamischen Revolution schließt er sich einer Gang an, die Bordelle betreibt und gegen unliebsame politische Versammlungen vorgeht. Aus d...