U-Bahn, Bunker und Kalter Krieg. Tour 3

PREIS: KOSTENLOS
SPRACHE DEUTSCH
DATUM none
AUTOR
ISBN 3943112128
DATEIGRÖSSE 11,65 MB
FORMAT PDF EPUB FB2
novirus

BESCHREIBUNG DES BUCHES

Klappentext zu „U-Bahn, Bunker und Kalter Krieg. Tour 3 “Die Broschüre vermittelt anhand von Fotografien, Grafiken und Zitaten die Vorbereitungen auf einen möglichen atomaren Konflikt im Westteil Berlins, wo Bunkeranlagen für den Zivilschutz reaktiviert und neue Schutzanlagen errichtet wurden.Die Zivilschutzanlage Blochplatz - ein im Kalten Krieg reaktivierter Schutzbau aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges - sollte im Ernstfall 1.318 Personen für 10, maximal 48 Stunden Schutz bieten.Der benachbarte U-Bahnhof Pankstraße bietet einen Einblick in die Funktionsweise eines modernen Atomschutzbunkers . Diese 1977 bei der Verlängerung der U-Bahnlinie 8 fertig gestellte Mehrzweckanlage hätte 3.339 Menschen Schutz für zwei Wochen bieten sollen. Sie ist damit die viertgrößte Zivilschutzanlage Berlins, die immer noch voll ausgestattet und funktionsfähig ist und sogar über ein unterirdisches Wasserwerk verfügt, um die Trinkwasserversorgung sicherzustellen.

TECHNISCHE INFORMATION

Sie können die U-Bahn, Bunker und Kalter Krieg. Tour 3 PDF, ePUB, MOBI Formate von unserer Website lesen und herunterladen. Gutes kostenloses Buch U-Bahn, Bunker und Kalter Krieg. Tour 3.

...ölbe unter Berlin«, Buch »Tour 3 - U-Bahn, Bunker, Kalter Krieg «, Broschüre; Diese Publikationen sind in unserem Web-Shop und in unserem Ticket- und Buchshop erhältlich. Klappentext zu „U-Bahn, Bunker und Kalter Krieg. Tour 3 " Die Broschüre vermittelt anhand von Fotografien, Grafiken und Zitaten die Vorbereitungen auf einen möglichen atomaren Konflikt im Westteil Berlins, wo Bunkeranlagen für den Zivilschutz reaktiviert und neue Schutzanlagen errichtet wurden. Tour 3 - U-Bahn, Bunker, Kalter Krieg ... Die Broschüre vermittelt anhand von Fotografien, Grafiken und Zitaten die Vorbereitungen auf einen möglichen atomaren ... Die Zivilschutzanlage Blochplatz - ein im Kalten Krieg reaktivierter Schutzbau aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges - sollte im Ernstfall 1.318 Personen für 10, maximal 48 Stunden Schutz bieten. Der benachbarte U-Bahnhof Pankstraße bietet einen Einblick in die Funktionsweise eines modernen Atomschutzbunkers . Diese 1977 bei der Verlängerung ... Buch: ...