Norwegen: Olavsweg

PREIS: KOSTENLOS
SPRACHE DEUTSCH
DATUM none
AUTOR Hanna Engler
ISBN 3866864795
DATEIGRÖSSE 10,84 MB
FORMAT PDF EPUB FB2
novirus

BESCHREIBUNG DES BUCHES

Klappentext zu „Norwegen: Olavsweg “Dieser Pilgerführer beschreibt die als Gudbrandsdalsweg bekannte Strecke von Oslo nach Trondheim. 660 km führen Sie von der Hauptstadt Norwegens im Süden nach Norden zum Nidarosdom, der Grabkirche des heiligen Olavs. Der hier behandelte Pilgerweg ist der längste eines ganzen Netzwerkes an mittelalterlichen Pfaden in Norwegen, Schweden und Dänemark und schlicht als Olavsweg bekannt. In diesem Wanderführer finden Sie detaillierte Etappenbeschreibungen der östlichen Variante, die von Oslo am Ostufer des Mjøsasee über Hamar bis nach Lillehammer führt. Weiter geht es durch das Gudbrandsdal über das Dovregebirge zum Fjord. Hinweise zur Orientierung auf dem teilweise nicht klar gekennzeichneten Wanderweg werden um praktische Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten ergänzt. Die Autorin erklärt zudem die Besonderheiten einer Wanderung in Norwegen sowie historische Hintergründe des Olavswegs und seiner Sehenswürdigkeiten. Komplettiert wird der kompakte Pilgerführer durch übersichtliches Kartenmaterial.

TECHNISCHE INFORMATION

Sie können die Norwegen: Olavsweg PDF, ePUB, MOBI Formate von unserer Website lesen und herunterladen. Gutes kostenloses Buch Norwegen: Olavsweg.

...n fotografiert, einen ersten Bildband und den ersten deutschsprachigen Pilgerführer für den gesamten Weg veröffentlicht und wir zeigen europaweit Diavorträge über dieses großartige Pilgerziel. Außerdem bieten wir geführte Pilgerreisen auf dem Olavsweg an. Die Kirchen am St. Olavsweg sind sehr verschieden. Manche sind riesig und imposant, andere sind klein und tief im Wald versteckt. Jede Kirche hat ihre eigene Geschichte. Diesmal die Eysteinkyrkja Manche sind riesig und imposant, andere sind klein und tief im Wald versteckt. Auf Norwegens größtem See, dem 117 km langen Mjøsa, verkehrt im Sommer der altehrwürdige Skibladner, ein Schaufelraddampfer aus dem Jahr 1854. Das für norwegische Verhältnisse liebliche Gudbrandsdal ist mit seinen Wäldern und landwirtschaftlichen Zonen der klassische Hort norwegischer Bauernkultur; sogar ein eigenwilliges Ziegenkäseprodukt trägt seinen Namen. Norwegen ist groß. Weit größer als die meisten Urlauber denken. Wir empfehlen Ihnen, si...